Wärmedämmung

Zwischen 25% und 35% des gesamten Energieverlustes eines Hauses mit einfach verglasten Fenstern – etwa aus den 1970er Jahren – gehen auf das Konto der Fenster. Das heißt zum Beispiel, dass der jährliche Wärmeverlust eines etwa 1,5 m² großen Fensters durch den Einsatz von 75–95 Liter Heizöl ausgeglichen werden muss. Bei Zweischeiben-Isolierglasfenstern der gleichen Größe reduziert sich der Energieaufwand bereits auf etwa 35–45 Liter pro Jahr. Aber erst mit einer Dreischeiben-Isolierverglasung, wie sie heute bei modernen Fenstern möglich und üblich ist, kann der Energieverlust eines Fensters von 1,5 m² Fläche auf 9–11 Liter Heizöl gesenkt werden.

Ein solches Fenster hat einen Wärmedurchgangskoeffizienten von Uw = 0,7–0,9 W/m²K. Für die Verglasung kommen dabei 3-Scheibengläser mit Edelgasfüllung (Argon) zum Einsatz. Die Dicke des gesamten Scheibenverbunds liegt dabei zwischen 36 und 48 mm.

Für optimale Wärmedämmung muss das Fenster hohe Fugendichtigkeit zwischen Flügel und Rahmen sowie zwischen Rahmen und Mauerwerk auf Dauer garantieren. Bei der Montage ist insbesondere auf perfekte Dichtung zwischen Rahmen und Mauerwerk zu achten.

Hochwertige Werkstoffe und äußerste Präzision in der Fertigung unserer Profilsysteme  garantieren hohe Maßhaltigkeit und langjährige Formbeständigkeit der Fensterrahmen – neben eckenverschweißten Dichtungen die Voraussetzungen für dauerhaft gute Wärmedämmung.

Mit der patentierten Thermlock-Armierung lassen sich stabile Rahmenkonstruktionen mit hoher Wärmedämmung realisieren.

Lesen Sie weiter, zum Thema Schallschutz.

News

Messebeteiligung
Fensterbau 2012
Fachmessen für den Fensterbau

LB. Profile ist regelmäßig auf zahlreichen nationalen und internationalen Messen und Ausstellungen vertreten. Wir laden Sie herzlich ein, uns auf einer der vielen Messen zu besuchen. Sie haben dort die Gelegenheit, unsere aktuellen Produkte im… weiter